Teil 3: Farb- und Stilberatung: Der Sommer-Typ – Haare, Kleidung, Kosmetik…

  • 23 Dezember 2009

Der Sommertyp

Der Sommertyp ist empfindsamer Natur. Er kann aber auch etwas eigensinnig und kritikempfindlich sein. Hat man den Sommertyp aber erst einmal überzeugt, so ist er bereit, auch neue Wege zu gehen. Sommervertreter sind vielseitig interessiert, lassen sich aber auch leicht ablenken. Darüber hinaus sind sie vernünftig und gewissenhaft. Mehrere Dinge auf einmal zu erledigen bereitet ihnen wenig Mühe. Sommertypen sind besonders leistungsfähig, bleiben stets gelassen, so dass sie für anspruchsvolle Aufgaben bestens geeignet sind. Der sommerliche Menschentyp ist ein guter Zuhörer, pflegt Freundschaften herzlich und großzügig und ist darüber hinaus immer hilfsbereit und aufrichtig.

Folgendes sollte beim Styling beachtet werden:

Basisfarben:

Perlweiß, helles Blaugrau, Bordeaux , Graubraun, Schiefergrau, Ochsenblut, Rosabraun, Graublau, Kirschrot, Taubenblau, Smaragdgrün, Malve

Schmuck:

Silber-, Weiß- und Rotgold, Platin, Zinn, rosa Perlen

Strümpfe:

Rosabeige, Silbergrau, Anthrazit, Marineblau

Schuhe:

Perlweiß, Graubraun, Hellbeige (kühler Ton), Marineblau, Grau, Perlrosa

Haarfarbe:

Vermeiden Sie alle warmen Töne, wählen Sie nur kühle Aschfarben, da der gräuliche Schimmer brünetten Typen ausgezeichnet zur Palette der Sommerfarben steht. Daher sollten Sommertypen einfach Ihren natürlichen Farbton beibehalten. Ins mausbraune nachgedunkelte blonde Haare, passen dagegen aufgehellt auch wiederum sehr gut zum hellen Teint. Zu bevorzugende Haarfarben sind Aschblond und Aschbraun, sowie Platinblond. Rotgetöntes Haar muss einen bläulichen Unterton haben z.B. Bordeaux, Mahagoni oder Violett. Geben Sie Ihrem Haar Helligkeit durch silberne und/oder platinblonde Strähnchen. Diese sind ideal zum Abdecken der aschblonden Haare geeignet. Möglich ist dies im Allgemeinen mit allen aschfarbenen Blond- und Brauntönen. Sehr schön für völlig ergrautes Haar sind Blaugrau und Perlweiß.

Frisur:

Betonen Sie Ihr Wesen durch weiche und lockere Frisuren. Ein frecher Haarschnitt oder eine Dauerwelle sind immer zu empfehlen.

Kosmetika:

So lange Sie sich auf Ihre Idealfarben konzentrieren, können Frauen dieses Typs intensive Make-up – Farben tragen, ohne angemalt auszusehen. Werden kräftige Lippenstiftfarben verwendet, sollte Rouge und Lidschatten nur sparsam eingesetzt werden.

Teint:

Getönte Tagescreme oder Grundierung plus Puder in hellem Porzellan, Sand oder Rosenholz-beige, Rosa-beige oder helles Oliv-beige auftragen.

Rouge:

Alt- oder Braun- Rose, zartes Pink, Fuchsia, Aubergine, Weinrot oder Himbeer-Rose.

Lidschatten:

Alle zarten und kühlen Farben der Sommerpalette, die mit der jeweiligen Augenfarbe harmonieren, wie rauchiges Blau, bläuliches Grün, helles Rose, Zitronengelb als Akzent, dabei zwei oder drei Lidschattentöne kombinieren.

Wimperntusche:

Blau, Grau, Violett, Aubergine, Grün, Schwarz

Kajal:

Alle kühlen Töne, Blau, Grau, Lila

Lippenstift und Nagellack:

Alle blaugrundigen Rot– und Rose-Töne, d.h. intensive violette Nuancen, edles Altrosa, lebhaftes Pink, jedoch keine zu frostigen oder zu grellen Farben.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.4/5 (8 votes cast)
Teil 3: Farb- und Stilberatung: Der Sommer-Typ - Haare, Kleidung, Kosmetik…4.458 -->

3 Besucher-Kommentare vorhanden

Jetzt eigenen Kommentar schreiben!

  1. Tina - 5. November 2010 at 15:43

    Super! Daumen hoch!

  2. Dagmar-Delfine - 23. April 2013 at 21:14

    Dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    Schönen Abend
    Alles Liebe und Gute weiterhin
    Gottes Segen dazu
    Grüßle lieb Dagmar

  3. Cecilia - 12. Dezember 2015 at 23:14

    Als Sommertyp Haare färben finde ich gar nicht so einfach

Schreib Deine eigene Meinung!

Schreib los!

zum Seitenanfang