Teil 5: Farb- und Stilberatung: Der Winter-Typ – Haare, Kleidung, Kosmetik…

  • 11 Januar 2010

Der Wintertyp ist ein empfindsamer Mensch. Er ist des  zurückhaltend und oft recht eigenwillig. Der Wintertyp hat eine klare Vorstellungskraft von dem was er will, er ist selbstsicher und ehrgeizig, hat einen starken Willen und kann zu gegebenem Anlass stur oder auch herzlich sein.

Der Winter weiß, was er will. Er ist sehr fleißig, arbeitet schwer und organisiert alles mit Intelligenz. Mit diesen Eigenschaften wird er zu einer starken Führungskraft. So wie Vertreter des Wintertyps in kühlen, klaren Farben aufblühen, sind sie Fremden gegenüber zunächst auch kühl und eher distanziert.

Gleichwohl sind die aber ein wahrer Freund, wenn die Distanz erst einmal überwunden ist. Ihr Gerechtigkeitsempfinden ist dabei sehr stark ausgeprägt.

Basisfarben:

Reinweiß, Magentarot, Lapisblau, Grau, Hochrot, Turmalingrün, Graubeige, Scharlachrot, Smaragdgrün, Schwarz, Royal, Tintengrün

Schmuck:

Silber oder Weißgold, Platin, Zinn, weißlich – oder grau schimmernde Perlen, Diamanten

Strümpfe:

Dunkelblau oder Antrazit, Schwarz

Schuhe:

Reinweiß, Schwarz, Graubeige, Royal, Magentarot

Haarfarbe:

Die natürliche Haarfarbe der Wintertypen ist von Natur aus Schwarz bis Blauschwarz, Dunkel- oder Mittelbraun. Sie ist meist die passende, so dass diese überhaupt nicht verändert werden sollte. Auf keinen Fall dürfen rötliche Töne, Gold – oder warmes Kupferrot verwendet werden. Ein Aufhellen der Haare würde ebenfalls zu einem unpassenden, rötlichen Ton führen. Auch der selten auftretende, blonde Wintertyp braucht keine Veränderung seiner natürlichen Haarfarbe. Verzichten Sie auf Strähnchen jeglicher Art, da auch diese meist rot werden und Sie älter erscheinen lassen. Da das natürlich ergraute Haar des Wintertyps silbern schimmert und sehr gut zum Teint der Farbpalette passt, sieht er sehr attraktiv aus. Auch durch das erste graue Haar – graumeliertes Haar kann phantastisch aussehen. Wenn Sie Ihre Haare dennoch tönen wollen, verwenden Sie niemals warme, rötlich Töne, sonder Aschbraun, gegebenenfalls auch mit Aschblond gemischt.

Frisur:

Zum Wintertyp passen eigentlich alle Frisuren, kurz oder lang, lockig oder glatt, sportlich oder elegant. Achten Sie jedoch darauf, dass die Haare immer gepflegt wirken.

Unschön können z.B. glatt herunterhängende lange Haare wirken.

Make up:

Wintertypen sollten das Augen Make up nicht übertreiben, d.h. nicht zu viele Lidschattenfarben nebeneinander auftragen. Die Augen nur mit Hell-Dunkel-Kontrasten betonen. Oft reicht schon ein schwarzer Lidstrich. Dazu passt ein Lippenstift in Knallrot oder leuchtendem Pink.

Teint:

Mit leichter Grundierung in hellem Porzellan, kühlem Sandbeige, Rose oder Olivebeige ausgleichen.

Rouge:

Wenn überhaupt, nur ganz wenig Rouge im Ton des Lippenstiftes auftragen, also Hochrot, Pink, Fuchsia, Rubinrot, Blaurosa, bzw. alle blau- rot oder blau- rosa Töne.

Lidschatten:

Silbrig schimmernde, alle kühlen Farben der Palette, wie z.B. Pink, Grün, Nachtblau und Antrazit. Nicht mehr als zwei Farben kombinieren.

Wimperntusche:

Schwarz, Antrazit, Königsblau, Dunkelblau, Smaragdgrün, Blauviolett.

Kajal:

Schwarz, Antrazit, sowie alle dunklen und intensiven Blau- oder Blaugrautöne, Blauviolett.

Lippenstift und Nagellack:

Dieser Typ verträgt starke, blaustichige Lippenstiftfarben, Hochrot, Karmin, Pink, Eisrose, Silber  –  Gloss und auch Perlmutt. Konturen vorzeichnen, damit sie klar bzw. scharfkantig wirken.

Hier geht es zum Frühlingstyp

Hier geht es zum Sommertyp

Hier geht es zum Herbsttyp

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.6/5 (20 votes cast)
Teil 5: Farb- und Stilberatung: Der Winter-Typ - Haare, Kleidung, Kosmetik…4.6520 -->

6 Besucher-Kommentare vorhanden

Jetzt eigenen Kommentar schreiben!

  1. Saline - 10. Mai 2011 at 18:07

    Bin ich ein Wintertyp? Ja der bin ich! Das weiß ich spätestens jetz :-)

  2. Wintertyp2011 - 31. August 2011 at 21:18

    Wintertypen können eigentlich alle dunklen Grüntöne tragen. Stimmt das?

  3. Freundin Wintertyp - 13. Mai 2014 at 22:41

    Das mit den Grautönen einfach ausprobieren würde ich sagen. Meine Freundin ist ein klassischer Wintertyp. Haarfarben hat sie schon einiges ausprobiert. Grau steht ihr ausgezeichnet!

  4. Elli - 22. November 2015 at 12:25

    Als Wintertyp geht die Haarfarbe rot wirklich überhaupt nicht. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen!!!!1

  5. Eine-Frage-noch - 10. Januar 2016 at 12:02

    Die wichtigste Frage, die in diesem Beitrag beantwortet ist doch immernoch: welche haarfarbe passt zum wintertyp?

  6. Eine-Frage-noch - 18. Januar 2016 at 21:58

    Mich würde interessieren, welche Prominente Wintertypen es guibt

Schreib Deine eigene Meinung!

Schreib los!

zum Seitenanfang