Mitarbeiter & Personal

Muster Arbeitszeugnis für Friseur / Friseurin – Angestellte im Frisörberuf

  • Veröffentlicht am Februar 17, 2012, Uhrzeit: 5:49 pm

A R B E I T S Z E U G N I S
(Muster-Vorlage)

Frau Monika Mustermann, geboren am 29. Juli 1975, tätig seit dem 01. Januar 2005 im Friseursalon ‚Hairstyle‘.
Die Mitarbeiterin übte bis zum 31.12.2008 die Tätigkeit einer Friseurin aus.
Wegen ihrer ausgezeichneten Leistungen konnten wir ihr zum 01. Januar 2009 die Position der Filialleiterin übertragen.
Zu den von ihr erfüllten Aufgaben gehörten insbesondere:

· die Beratung beziehungsweise Hilfestellung bei der Entscheidung moderner, trendiger
Frisuren
· Waschen und Schneiden der Haare
· Färben und Tönen der Haare sowie das Behandeln mit chemischen Substanzen
· Legen von Dauerwellen und Formen von Haaren mit dem Fön
· Durchführung von Kassentätigkeiten, Abrechnen mit den Kunden und den Lieferfirmen

Frau Mustermann war eine äußerst fleißige, vertrauensvolle Kollegin mit viel Engagement und Einsatzbereitschaft. Sie agierte immer mit einer sehr großen Arbeitsbereitschaft und Tatendrang bei den geforderten Tätigkeiten und Mehrarbeit war für sie selbstverständlich.
Frau Mustermann legte jederzeit ein sehr hohes Maß an Eigeninitiative an den Tag, Fleiß und Eifer sind für sie keine Fremdwörter.
Besonders hervorzuheben ist ihre rasche Auffassungsgabe, neue Aufgaben schnell und sicher zu bewältigen. Sie wies eine sehr gute Organisition ihrer Arbeit auf, glänzte mit einer positiven Arbeitseinstellung, vor allem bei erheblichen Arbeitsaufkommen. Frau Mustermann besitzt ein ausgeprägtes Fachwissen über das Friseurhandwerk, das sie beim Erscheinen neuer Entwicklungen und Trends in Eigeninitiative erlernte. Beispiellos sind die hervorragenden Kenntnisse von Frau Mustermann auf dem Gebiet der Haarbehandlung, sowie der Haarfärbung, die sie zur Zufriedenheit der Kundschaft anzuwenden wusste.
Ihre Arbeitsweise zeichnete sich durch sehr große Kundenfreundlichkeit, selbständiges und gewissenhaftes Arbeiten, aber auch durch ein hohes Maß an Verantwortungs- und Kostenbewusstsein, aus. Die Arbeitsergebnisse waren, auch bei komplizierten Kundenwünschen und auftretenden Problemen, einwandfrei. Alle Aufgaben führte sie, fehlerfrei, zur vollen Zufriedenheit der Kunden im Sinne des Unternehmens, durch.
Frau Mustermann verhielt sich gegenüber ihren Kolleginnen sowie Vorgesetzten lernfähig, kollegial, pünktlich, teamorientiert, freundlich, kooperativ und hilfsbereit.
Der Kundschaft trat Frau Mustermann höflich gegenüber, zuvorkommend und vorbildlich. Ihr freundlicher und natürlicher Charakter wurde allseits sehr geschätzt.

Frau Mustermann verlässt unseren Salon auf eigenen Wunsch zum 01.10.2011.
Wir bedauern das Ausscheiden, danken ihr für die sehr guten Leistungen, dem entgegen gebrachten Engagement, der jahrlang vorbildlichen Zusammenarbeit und wünschen Frau Mustermann beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg im weiteren Berufsleben.

Berlin, den 23.09.2011

Thomas Haarmacher
Friseurmeister

Achtung:
Dieses Arbeitszeugnis gilt lediglich als Anregung und Inspirationsquelle für eine scheidende Angestellte des Friseurhandwerks eines Friseursalons / Friseur/In. Alle Leistungssbewertungen innerhalb des Textes sollten natürlich an die zu beurteilende Person wahrheitsgemäß angepasst werden. Das Übernehmen von Textpassagen und Formulierungen ist möglich, passiert allerdings auf eigenes Risiko. Für inhaltliche oder stilistische Fehler kann keine Gewähr übernommen werden.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 3.4/5 (34 votes cast)

Vorlage Arbeitszeugnis Muster kostenlos – fertige Formulierungen für Rezeptionistin im Frisörsalon

  • Veröffentlicht am November 9, 2011, Uhrzeit: 9:28 pm

Frisörsalon Hermann Haarlos e.K., Scherenstraße 12, 95678 Lockstadt, Tel. 08567 xxxx, Fax: 08567 xxxx

Arbeitszeugnis

Frau Marion Kraushaar, geboren am 01.01.1960 in Hannover, war vom 01.09.2000 bis zum 31.08.2011 als Rezeptionistin in meinen Frisörsalon ganztags tätig.
Sie hat das gesamte Arbeitsfeld einer Rezeptionistin übernommen und stets zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgefüllt. Das breite Spektrum ihrer Tätigkeiten umfasste den Empfang der Kunden, der Entgegennahme von Telefongesprächen sowie die Kundenterminierung. Aufgrund ihrer stets vorbildlichen und gewissenhaften Arbeitsweise habe ich ihr bereits nach kurzer Betriebszugehörigkeit die Verwaltung der Kasse anvertraut. Zudem war sie mit der Bestellung der Arbeitsmaterialien, Getränke und Zeitschriften betraut und erledigte diese Aufgaben ebenfalls stets zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Frau Marion Kraushaar hat darüber hinaus, auch wenn es nicht im Mittelpunkt ihrer Aufgaben stand, vertretungsweise die Räumlichkeiten gesäubert und unsere Kunden mit Getränken und Zeitschriften versorgt. Sie war jederzeit hoch motiviert und identifizierte sich mit meinem Unternehmen. Eine allzeit pflichtbewusste und besonders gründliche Arbeitsweise zählen zu ihren Eigenschaften. Dank ihrer Fähigkeit, logisch und kreativ zu Denken, fand sie für alle auftretenden Herausforderungen ausgezeichnete Lösungsvorschläge. Besonders lobenswert ist die zusätzliche Bereitschaft von Frau Kraushaar, sich Wissen über aktuelle Frisurtechniken und Herstellung von Haarkuren im Selbststudium und außerhalb ihrer Arbeitszeit anzueignen und entsprechend ihr Wissen den Kunden zu übermitteln bzw. Ratschläge zu geben. Frau Kraushaar hatte immer ausgezeichnete Ideen und wertvolle Anregungen zur Gestaltung und Dekoration des Empfangsbereichs, die sie sodann – nach Absprache mit mir und dem restlichen Team – auch selbständig und entschlossen durchführte. Besonders betonen möchte ich, dass Frau Kraushaar maßgeblich zur Verbesserung des Arbeitsablaufes des Frisörsalons beigetragen hat und eine große Bereicherung für meinen Frisörsalon war.
Aufgrund ihrer stets hilfbereiten Art und Vertrauenswürdigkeit war sie nicht nur bei mir – ihrem Arbeitgeber, sondern auch bei den Kollegen und den Kunden sehr beliebt. Ratsuchende und unentschlossene Kunden wendeten sich gerne an sie. Hervorzuheben ist die überdurchschnittliche Freundlichkeit und Höflichkeit von Frau Kraushaar. Sie ist eine im Umgang äußerst angenehme Person. Es ist eine große Freude mit ihr zusammen zu arbeiten.
Frau Kraushaar scheidet auf eigenen Wunsch aus meinem Betrieb mit Wirkung zum 31.08.2011 aus.
Ich bedaure diese Entscheidung sehr, danke für ihre Tätigkeit und wünsche ihr für die berufliche als auch für die private Zukunft alles Gute. Sie wird in jedem Dienstleistungsbetrieb eine willkommene Hilfe und Verstärkung sein.

Lockstadt, den 31.08.2011

Hermann Haarlos, Frisörmeister

Achtung:
Dieses Arbeitszeugnis gilt als Anregung und Inspirationsvorlage für eine scheidende Rezeptionistin eines Friseursalons. Alle Bewertungen innerhalb des Textes sollten natürlich an die zu bewertende Person korrekt angepasst werden. Das Übernehmen von Textpassagen und Formulierungen ist möglich, passiert aber auf eigenes Risiko. Für den Inhalt kann keine Gewähr übernommen werden.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 3.3/5 (3 votes cast)

kostenlose Muster Vorlage vom BMWi für befristeten Arbeitsvertrag zum kostenlosen Download

  • Veröffentlicht am Juli 24, 2011, Uhrzeit: 9:25 pm

Unter www.existenzgruender.de stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi einen Musterarbeitsvertrag für ein befristetes Arbeitsverhältnis zum Download zur Verfügung. Dieses kann als Muster verwendet werden, muss aber natürlich den persönlichen Bedürfnissen und aktuellen rechtlichen Begebenheiten angepasst werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Dokument ausschließlich als Orientierungs- und Formulierungshilfe zu verstehen ist. Am besten lässt man den befristeten Vertrag nochmals von einem Juristen, der sich auf das Fachgebiet Arbeitsrecht spezialisiert hat gegenlesen.
Es werden folgende Passagen in dem Mustervertrag (Vorlage) für ein befristetes Arbeitsverhältnis abgehandelt:
§ 1 Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses
§ 2 Beendigung des Arbeitsverhältnisses
§ 3 Tätigkeit
§ 4 Arbeitsvergütung
§ 5 Arbeitszeit
$ 6 Urlaub
§ 7 Krankheit
§ 8 Verschwiegenheitspflicht
§ 9 Nebentätigkeit
§ 10 Vertragsstrafe
§ 11 Verfalls-/Ausschlussfristen
§ 12 Zusätzliche Vereinbarungen
§ 13 Vertragsänderungen und Nebenabreden
§ 14 Zusätzliche Hinweise

Den Download-Link findet man hier.

Quelle: www.existenzgruender.de

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Tipps wie man Mitarbeiter Entlassungen während einer Wirtschaftskrise vermeiden kann

  • Veröffentlicht am März 22, 2011, Uhrzeit: 10:41 pm

Wenn sich gerade eine Wirtschaftskrise ereignet, kann sich dies für jede Firma zu einer Unternehmenskrise entwickeln, da insbesondere in den Dienstleistungsbranchen dann die Aufträge ausfallen.
Das Verhalten der Regierungen während der Finanz- und Wirtschaftskrise hat deutlich gezeigt, dass diese zwar Konjunkturpakete verabschieden, jene aber zunächst nur bestimmten Branchen wie der Automobilindustrie oder Banken von Nutzen sind. Hier soll mittels staatlicher Anreize zum Beispiel der Autoverkauf angekurbelt werden. Hintergrund für diese Politik ist, dass man davon ausgeht, höhere Nachfrage nach Autos führe aufgrund vieler signifikant steigender Einkommen in der Automobilbranche zu höherer Nachfrage auch in anderen Bereichen.

Die Friseurbranche wird in solche Pakete meist nicht integriert, da man hier von keinem Nachfrageschub ausgeht. Aufgrund dessen muss ein Friseur-Unternehmer erst einmal abwarten, ob und wie die Konjunkturmaßnahmen auf die Friseurbranche Einfluss haben. In der Zwischenzeit ist ein Friseursalon dennoch nicht gezwungen alle Mitarbeiter zu entlassen. Dies hätte für die Qualität eines Friseurunternehmens auch negative Folgen, da sich die alten Angestellten meist sehr gut mit den Wünschen der Kunden auskennen.

Hierbei gibt es mehrere Instrumente, wie man Entlassungen vermeiden kann. Zum ersten kann der Unternehmer die Mitarbeiter dazu auffordern in den Zeiten der Wirtschaftsflaute seinen Jahresurlaub zu nehmen.
Des Weiteren wäre es möglich, in der Zeit, in der kaum Kunden die Dienstleistung nachfragen, die Angestellten ihre Überstunden abbauen zu lassen. Das ist insbesondere dann anzuraten, wenn der Friseurunternehmer nur von einer kurzfristigen Unternehmenskrise ausgeht.
Darüber hinaus kann der Arbeitgeber auch die Arbeitszeit verkürzen, um so weniger Lohn zahlen zu müssen. Dies macht Sinn, wenn trotz Krise immer noch genügend Kunden kommen. In diesem Zusammenhang ist es überdies auch denkbar, dass der Unternehmer zur Kosteneinsparung Zuschüsse reduziert.
Eine weitere Option für den Friseur-Unternehmer besteht darin bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit anzumelden. Das bedeutet, der Staat übernimmt ein Teil des Gehaltes unter der Voraussetzung, dass der Friseursalon bereits alles anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hat. Der Arbeitnehmer arbeitet dann nur so viel, wie es die Auftragslage des Unternehmens her gibt und bleibt den Rest der Zeit zu hause.

Eine Krise der Wirtschaft bedeutet also nicht zwangsläufig Massenentlassungen.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Was man bei der Einstellung neuer Mitarbeiter im Friseurhandwerk wissen sollte

  • Veröffentlicht am Februar 22, 2011, Uhrzeit: 7:53 pm

Vor der Einstellung neuer Mitarbeiter, empfiehlt es sich, sich mit den Anforderungen an den Arbeitsvertrag, der Anmeldung bei der Sozialversicherung und den Vorschriften der Berufsgenossenschaften gründlich auseinander zu setzen. Besonders beim ersten Mal stellt das Einstellen neuer Mitarbeiter oft eine große Herausforderung für die Handwerksbetriebe dar.

Zunächst sollte man sich überlegen, welchen Aufgabenbereich der neue Mitarbeiter übernehmen soll und welche Berufsausbildung, z. B. Geselle oder Meister im Friseurhandwerk, und welche Berufserfahrung hierfür notwendig sind. Bei der Personalsuche kann man die Angebote der Arbeitsagenturen nutzen, oder über Stellenanzeigen in lokalen Zeitungen nach den richtigen Bewerbern suchen. Nach einer Vorauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen können dann die Auswahlgespräche mit den Bewerbern beginnen. Hilfreich ist ein vorbereiteter Gesprächsleitfaden, anhand dessen die relevanten Punkte besprochen werden.

Als künftiger Arbeitgeber ist es ratsam, sich zunächst bei der Handwerkskammer über die richtige Gestaltung eines Arbeitsvertrages zu informieren. Dieser sollte Regelungen über Arbeitszeit, Urlaubsanspruch, Gehalt, Aufgaben und Befugnisse, Verschwiegenheitspflicht und Kündigung enthalten. Beim Einstellen neuer Mitarbeiter sollten diese Inhalte im Arbeitsvertrag auf Konformität mit den gesetzlichen Vorgaben genau geprüft werden. Vorlagen für rechtssichere Arbeitsverträge werden von den Handwerkskammern zur Verfügung gestellt und können an die individuellen Gegebenheiten angepasst werden.

Um den Arbeitnehmer bei der Sozialversicherung anmelden zu können, ist eine Betriebsnummer von der Arbeitsagentur Voraussetzung. Diese wird auf Antrag zugeteilt und gilt für unbegrenzte Zeit.

Für ein überlegtes Gehaltsangebot an den Bewerber sollten auch die Lohnnebenkosten berücksichtigt werden. Im Internet finden sich einige gute Rechner, die auch die Arbeitgeberbelastung anzeigen (z.B. www.parmentier.de). Neben den Sozialabgaben und der Lohnsteuer werden auch Beiträge zur Berufsgenossenschaft fällig. Die Höhe dieser Beiträge richtet sich nach der Risikoklasse der Tätigkeit und kann bei der zuständigen Berufsgenossenschaft angefragt werden. Für das Friseurhandwerk und Kosmetikstudios ist z. B. die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege zuständig (www.bgw-online.de).

Als Arbeitgeber ist der Friseur-Unternehmer für die Einhaltung der Bestimmungen der Berufsgenossenschaft und der arbeitsrechtlichen Vorschriften verantwortlich. In regelmäßigen Abständen finden daher auch unangemeldete Prüfungen durch die Berufsgenossenschaft statt.

Die monatliche Abwicklung der Lohnbuchhaltung sollte ebenfalls vor dem Einstellen neuer Mitarbeiter geplant sein. Dabei ist die grundlegende Entscheidung zu treffen, ob der Friseur-Unternehmer die Buchhaltung selbst oder über ein Steuerbüro abwickeln möchte. Aufgrund der ständig wechselnden Anforderungen an die Formulare und deren Übermittlung bietet sich die Zusammenarbeit mit einem Steuerbüro an.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 2.3/5 (3 votes cast)

zum Seitenanfang