Friseur-Wissen

Haarmode & Frisuren der goldenen 1920er Jahre

  • Veröffentlicht am Dezember 20, 2015, Uhrzeit: 9:30 pm

Feminine (Hand)Wasserwellen-Frisuren, kurzer Bob und Bubikopf dominieren den Glamour der 1920er Jahre. Weichen müssen die Schnecken mit Haarnadeln. Mondän und selbstbewusst:  Wichtig auch die Pomade für den 20er-Jahre-Glamour-Haarschnitt. Den typischen Glanz erreicht man aber auch mit viel Haarspray. Passend dazu ein herzförmiger Mund und verruchte Augen. Am Körper ein Charleston-Kleid. Als Accessoires dienen Perlenkette, Federboa, Stirnbänder, Handtaschen, Pailletten und Fransen. Sinnbildlich für das damalige Erscheinungsbild der Frau auch die „endlose Zigarrenspitze“.

Kurzhaarfrisuren der 20er Jahre sind aber nicht nur modischer Ausdruck. Einen Kurzhaarschnitt wählten viele Frauen und Mädchen aus ganz pragmatischen Gründen. Während des ersten Weltkrieges halfen viele Frauen in Lazaretten und Kasernen. Hierbei wurden lange Haare schlichtweg als unpraktisch empfunden. Aus diesen praktischen Erwägungen heraus entstand nun eine Mode, die mit Begeisterung von jungen Frauen und Mädchen angenommen wurde. Der Siegeszug des Bubikopfes war nun (auch gegen den Willen vieler Männer) nicht mehr aufzuhalten.

Die Gesellschaft wird insgesamt geprägt durch die „neue Frau“. Kriegsbedingt herrscht Frauenüberschuss, sodass Frauen auch neue Berufsfelder besetzen und zunehmend an Selbstbewusstsein gewinnen. Die Posen werden freizügiger und den schlichten Röcken und den hochgeschlossenen pastellfarbenen Kleidern am Tage, wird auch die Abendgarderobe freizügiger. Es wird mehr Haut gezeigt.

Die opulenten Frisuren der 1920er Jahre lassen sich auch in den Filmen heutiger Zeit, wie bspw. „The Artist“ oder „Der Große Gatsby“ betrachten. Der Siegeszug des Bubikopfes wurde in der damaligen Zeit durch Filmgrößen des Stummfilms („Hamlet“ 1921, „Der Absturz“ 1923, „Die freudlose Gasse“ 1925), wie bspw. Asta Nielson (dänische Schauspielerin; “ She was so famous that the name Asta became a trademark for cigarettes and perfumes.“ Quelle: imdb.com) beschleunigt.

Großen Einfluss auf die Gesellschaft hatten auch Zeitschriften, wie „Die Frau“ und „Die Jugend“.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Mondkalender: Haare schneiden – Aberglaube, Mythos oder Wissenschaft?

  • Veröffentlicht am Dezember 11, 2015, Uhrzeit: 9:41 pm

Die Meinungen gehen hier auseinander. Es ist eine Glaubensfrage.
Glaubt Ihr daran?
Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Teilt Sie uns per Kommentar mit!

Der Mondkalender erinnert ein wenig an das Öffnen von Glückskeksen. Dennoch strahlt der Mondkalender auf viele Menschen eine magische Anziehungskraft aus. Mondkalender können für die verschiedensten Lebenssituationen herangezogen werden: Wann sollen Haare oder Nägel geschnitten werden? Wann Blumen gegossen? Wann ist eine Frau besonders empfänglich und wann nicht? Es scheiden sich die Geister. Für den einen Lebensweiser, für den nächsten esoterischen Charakter, von vielen als Hokuspokus belächelt.
Eines der häufigsten Argumente der Mondkalender-Anhänger ist, dass der Mond durch seine Schwerkraft für die Gezeiten verantwortlich ist. Und immerhin besteht der Mensch ja zu einem Großteil aus Wasser!
Immerhin soll der Einfluss des Mondes auf das Schlafverhalten des Menschen belegt sein (interessanter Spiegel-Beitrag). Weshalb soll der Mond nicht auch Einfluss auf weitere Lebensbereiche des Menschen haben? Einfluss haben hier die verschiedenen Mondphasen: Neumond, zunehmender Halbmond, Vollmond, abnehmender Halbmond. Ein sogenannter Mondmonat ist 29,53 Tage lang. Das entspricht der Zeit von einem bis zum nächsten Neumond.
Der Zusammenhang zwischen Mondkalender und dem Haare schneiden wirkt schon sehr weit hergeholt. Echte Argumente findet man auch im Internet nur schwerlich. Weit verbreitet sind allerdings Haare-Mondkalender. Man findet sie fast auf allen großen Modeportalen.
Wer hat Erfahrungen gemacht?
Wer möchte diese hier teilen?

Links zu Mondkalender Haare:

Mondkalender bei mondkalender-online.de

Mondkalender bei friseur.com

Mondkalender bei jolie.de

weitere Seiten rund um das Thema „Haare“, „Styling“ und „Mondkalender“: schwarzkopf.dejolie.de
Ein Teil der wesentlichen „Fakten“ der zwei Artikel kurz zusammengefasst:

  • Haarschnitt bei zunehmendem Mond soll Haarwachstum beschleunigen.
  • Haarschnitt bei abnehmendem Mond soll Haarwachstum hemmen.
  • Haarschnitt vermeiden sollte man, wenn der Mond im Sternzeichen Skorpion, Fisch oder Krebs steht.
VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Haare im Winter – 7 Tipps gegen trockenes und aufgeladenes Haar

  • Veröffentlicht am Januar 12, 2012, Uhrzeit: 2:26 pm

Im Gegensatz zu den Sommermonaten sind die Haare in der kalten Jahreszeit oftmals elektrostatisch aufgeladen und trocken. Denn nicht nur die Luft im Freien ist trocken und kalt, sondern auch die Heizungsluft in Innenräumen produzieren Trockenheit, sodass das Haar im WInter aufgrund der vorherrschenden Trockenheit und dem einhergehenden Feuchtigkeitsmangel stumpf und trocken werden.

Tipp 1: regelmäßiger Einsatz von Feuchtigkeitskuren.

Tipp 2: Gegen das Aufladen helfen Sprays mit Proteinen.

Tipp 3: Hochwertige Haarpfelegeprodukte verwenden, die sich schnell abbauende Silikone enthalten.

Tipp 4: das elektrostatische Aufladen lässt sich auch mit Haarwachs, Haarspray (bei feinem Haar) oder -gel etwas unterbinden.

Tipp 5: Antistatische Bürsten und Kämme verwenden.

Tipp 6: Nach dem Haare waschen, Haare nicht zu heiß föhnen. Zum einen trocknet das die Haare unnötiger Weise aus, zum andern laden sich nicht richtig abgekühlte Haare sofort wieder elektrostatisch auf. Haare zum Abschluss nochmals kalt durchföhnen bzw. vor Verlassen des HAuses abkühlen lassen.

Tipp 7: Kopfbedeckung aus Chemiefasern sind zu vermeiden, da sich beim An- und Ausziehen der Mützen Reibungsflächen bilden, die zum statischen Aufladen der Haare beitragen. Besser ist Kaschmir oder Wolle.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Welche Frisur passt zu mir? Gesichtsformen als Hilfsmittel – Tipps für die passende Frisur und Rouge Make-Up

  • Veröffentlicht am Juli 23, 2011, Uhrzeit: 12:59 am

Schön sein ist für jede Frau – aber auch jeden Mann bzw. viele Männer, eine wichtige Angelegenheit. Aber welche Frisur passt zu mir eigentlich? Ein Einheitsrezept gibt es hier nicht. Jeder Mensch ist individuell verschieden. Dem einen stehen kurze Haare, dem anderen lange Haare. Dennoch gibt es Regeln an denen man sich orientieren kann. Dies geschieht anhand von Gesichtstypisierung. Diese orientiert sich an der Form des Gesichtes bzw. dem Kopf. Zu jeder Gesichtsform passen unterschiedliche Frisuren mehr oder weniger gut. Man könnte auch sagen, jede Gesichtsform lässt sich durch die geeignete Frisur in positiver Weise unterstreichen. Man unterscheidet zwischen 6 verschiedenen Gesichtsformen. Dazu gehören eckige und runde Gesichtsformen –sowie birnenförmige, herzförmige und längliche Gesichter. Bei diesen Gesichtsformen müssen Sie sich die Frage stellen: Welche Frisur passt zu mir? Bei der 6. Form, der ovalen Gesichtsform sollte eigentlich jede Frisur passen. Sie gilt als die „Idealform“. Aber auch das typgerechte Auftragen von Rouge ist wichtig. Das Rougieren geht im Einklang zu Gesichtsform und Frisur

Aber jetzt: „Welche Frisur steht mir“? Beantwortet anhand er verschiedenen Gesichtsformen.

Herzförmiges Gesicht
Ein herzförmiges Gesicht ist gekennzeichnet durch ein Gesicht welches ein spitzes Kinn besitzt, Oben werden Wangenknochen und Stirn wieder etwas breiter.

Welche Frisuren passen nicht zu einem herzförmigen Gesicht?
Bei einem herzförmigen Gesicht sollte man auf eng anliegende und sehr kurze Haare eher verzichten. Auch ein Mittelscheitel ist im Regelfall eher ungünstig.

Welche Frisuren passen zu mir mit einem herzförmigen Gesicht?
Zu empfehlen ist halblanges und langes Haar, oben etwas fülliger gefönt. Weiche Ponyfransen können eine etwas zu große Stirn kaschieren. Ein konkreter Frisuren Vorschlag wäre zum Beispiel ein strenger kleiner Garcon-Kopf. Das Deckhaar wird flach aus dem Gesicht gekämmt. Eine schwungvolle Welle über der Stirn rundet die Frisur ab.

Rouge: Rougiert werden sollten die Stirnpartie (dunkel), von der Nase verlaufend bis zu den Schläfen, sowie Nasenrücken und Kinn.

Birnenförmiges Gesicht

Das birnenförmige Gesicht ist gekennzeichnet durch Pausbacken oder eine zu hohe Stirn. Ziel muss es sein, mit der Frisur das Gesicht einzurahmen und damit das Gesicht möglichst kleiner und schmaler erschienen zu lasen. Bei dieser Gesichtsform ist es wichtig gezielte Licht- und Schatteneffekte zu setzen.

Welche Frisuren sollten bei einem birnenförmigen Gesicht vermieden werden?
Frisuren mit Mittelscheitel und eine viel zu freie Stirnpartie sollten vermieden werden.

Welche Frisuren passen zu mir mit einem birnenförmigen Gesicht?
Ein Lockenkopf eignet sich ganz gut. Anzuraten sind Frisuren mit fülligem Hinterkopf oder fülligem Haar an den Schläfen. Die Seitenpartien sollen also nicht scharf konturiert sein. Gut ist auch bauschig gestuftes Haar mit halb schräg gekämmtem Deck- und Pony Haar. Bei Kurzhaarfrisuren sollte bei einem Birnengesicht darauf geachtet werden, dass die ein oder andere Strähne in die Wangenpartie fällt.

Rouge:
Man sollte einen dunklen Schatten an der Seite der Kieferknochen und unterhalb des Kinns setzen. Auf die Wangenknochen gehört ein Dreieck, welches spitz zur Nase hin ausläuft.

Längliches Gesicht
Ziel des Frisierens und des Rougierens ist es das Gesicht zu stauchen, damit es insgesamt kürzer erscheint, als es tatsächlich ist.

Welche Frisur passt nicht zu meinem länglichen Gesicht?
Vermieden werden sollten alle strengen Frisuren. Sehr langes, flach anliegendes Haare mit Mittelscheitel.

Welche Frisur passt zu mir?
Ziel ist es das Gesicht mit der Frisur zu verbreitern oder aber das Gesicht optisch zu verkürzen. Gut geeignet ist ein mittellanger Haarschopf. Die Seitenpartien sollten hier bauschig wirken und nicht zu schmal fallen. Wer einen Scheitel möchte, sollte auf den Mittelscheitel verzichten und lieber einen Seitenscheitel wählen, dann aber mit Locken die Seiten schön aufbauschen. Um das Gesicht optisch zu verkürzen kann man auch Frisuren wählen, die das Gesicht quer unterteilen. Toll wirken kann eine mittellange Frisur mit rundgeföhnten Konturen mit leicht gebogenem Pony bis über die Augenbrauen. Wer schöne Naturlocken besitzt kann diese auch wachsen lassen und gerase am Kinn abschneiden lassen.

Rougieren:
Auftragen des Rouge auf den Wangenknochen, sodass das Rouge zu den Ohren hin ausläuft. Das Kinn sollte dunkel geschminkt werden.

Rundes Gesicht
Runde Gesichter wirken mollig. Davon sollte durch die richtig gewählte Frisur und das sinnvolle Auftragen der Schminke etwas abgelenkt werden.

Welche Frisur passt nicht zu mir?
Lockenköpfe, Frisuren mit Mittelscheitel, sowie Ponyfransen. Dadurch wird das Gesicht noch runder als es sowieso schon ist.

Welche Frisur passt zu einem runden Gesicht?
Toll sind Kurzhaarfrisuren, sowie schulterlanges Haar mit Seitenscheitel. Worauf immer geachtet werden sollte ist, dass dazu der Hinterkopf gut betont wird. Außerdem können immer ein paar lockere fransige Löckchen mit in die Frisur eingebaut werden. Man kann auch versuchen die Haare etwas schulterlang rundum gleich lang und stumpf abschneiden zu lassen. Die unteren Haarenden werden nach innen gedreht. Ponyspitzen schräg zur Seite frisiert.

Rouge Make-Up:
Auf das Kinn und die Seiten dunkles Rouge geben. Von den Nasenflügeln bis zur Schläfe leicht auslaufen lassen. Hierdurch soll das Gesicht ovaler erscheinen und nicht rund.

Eckiges Gesicht
Ziel sollte es hier sein das Gesicht durch den geigneten Einsatz von Beauty-Tricks weicher erschienen zu lassen.

Welche Frisur sollte ich nicht wählen?
Hochsteckfrisuren, extrem kurze Haare, sowie streng zurück gekämmte Frisuren.

Welche Frisur passt zu mir, damit mein Gesicht weicher erscheint?
Probieren kann man Wuschelfrisuren mit weichen Locken oder großen Haarwellen. Zudem alle Frisuren, die das eckige Gesicht schmeichelnd umrahmen.

Schminke:
Eingesetzt werden sollte dunkles Make-Up als Grundierung auf Wangen- und Kieferknochen. Ein Tupfer Rouge gezielt auf Wange bzw. Jochbein tupfen.

Bei allen Hinweisen zu den verschiedenen Gesichtsformen handelt es sich natürlich um Vorschläge. Oftmals hilft auch eigenes Probieren und Experimentieren mit Frisuren, Frisieren und Make-up weiter. Immer wieder hilft auch eine Typberatung im Friseursalon, um die Frisur an die neuesten Frisurentrends anzupassen. Denn man möchte ja auch immer Up-to-date sein und mit der aktuellen Haarmode gehen.

Wie erkenne ich eigentlich welcher Typ ich bin, damit ich weiß welche Frisur zu mir passt?
Ganz einfach: Haar zurückbinden und vor den Spiegel stellen. Wer es nicht auf Anhieb erkennt, kann die Kontur des eigenen Gesichts mit einem Fettstift am Spiegelbild nachskizzieren. Fertig.

Neben den Gesichtsformen kann man Menschentypen auch zu verschiedenen Jahreszeiten zuordnen. So gibt es den Frühlingstyp, den Sommertyp, Herbsttyp und den Wintertyp. Auch hier gibt es Regeln für Frisuren und Make-up und Haarfarben.

Wir hoffen, dass wir mit dem Artikel einen wertvollen Beitrag zur Frage „Welche Frisur passt zu mir?“ beitragen konnten.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)

Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

  • Veröffentlicht am Juli 4, 2011, Uhrzeit: 4:01 pm

In diesem Beitrag findet man eine Anleitung zur Handmassage. Die hier beschriebene Handmassage Technik besteht aus neun Hand- und Fingermassage Griffen. Wer diese Handmassage erlernen möchte, der kann die hier beschriebene Handmassage durchführen mit Bildern, die wir für Euch erstellt haben.
Die Massage wird vom Nagelglied bis zur Handwurzel massiert. Man sollte eine feuchtigkeitshaltige Nagel-Handcreme bei der Handmassage Durchführung verwenden.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

Darüber hinaus bietet es sich natürlich an für eine entspannte Umgebung zu sorgen, damit der maximale Entspannungseffekt beim Kunden eintreten kann. Vorzuschlagen wäre hier ein ruhiger Raum mit leiser entspannender Musik, beruhigende Düfte und gedämmtes Licht. Auch für das leibliche Wohlergehen sollte je nach Jahreszeit mit einem passenden Getränk (z.B. kaltes Wasser oder warmer Tee) gesorgt werden.

1. Schritt: Mit dem Daumen massiert man jeden einzelnen Finger vom Nagel beginnend, in kreisenden Bewegungen. (kreisende Massagebewegungen nennt man auch „Friktionen“)

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

2. Schritt: Im nächsten Schritt der Handmassagen Anleitung zum selber machen wird jeder einzelne Finger vom Nagel bis zum Handrücken mit dem Daumen ausgestrichen.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

3. Schritt: In kreisenden Bewegungen, abwechselnd mit beiden Daumen friktiert man den Handrücken.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

4. Schritt: Mit dem Handballen massiert man in kreisenden Bewegungen den Handrücken des Kunden.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

5. Schritt: Die Handinnen- und Handaußenkanten des Handrückens werden mit Daumen und Zeigefinger gleichmäßig ausgestrichen.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

6. Schritt: Die Handinnenfläche wird mit etwas mehr Druck mit beiden Daumen mehrmals ausgestrichen.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

7. Schritt: Die Handinnenfläche wird Schritt für Schritt mit dem Daumen in Richtung Handwurzel massiert. Hierdurch entsteht ein angenehmes Entspannungsgefühl.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

8. Schritt: Man massiert mit dem Daumen in kreisenden Bewegungen zwischen den einzelnen Fingern die „Schwimmhäute“ wie bei einem Frosch ;-).

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

9. Schritt: Zum Abschluss wird von den Fingern bis zum Unterarm mit der ganzen Hand ausgestrichen und mit einem leichten Druck beendet.

 Handmassage Anleitung mit Bildern: Beschreibung einer Handmassage für das Friseurhandwerk (Tutorial)

Diese Handmassagen Anleitung eignet sich natürlich nicht nur für den Friseursalon, sondern auch zum Verwöhnen zu Hause zum selber machen.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 4.8/5 (8 votes cast)

Haaranalyse Teil 6 – welche Haartypen gibt es? Naturkrauses Haar – Haare mit Locken

  • Veröffentlicht am Oktober 21, 2010, Uhrzeit: 8:51 pm

Bei naturkrausem Haar sind die Haare stark gewellt und manchmal auch richtig fein gekraust. Naturkrauses Haar besitzt eine natürliche Sprungkraft, die so manch einem Menschen mit glattem Haar gänzlich fehlt. Haare vieler Menschen mit naturkrausem Haar tendieren zu festem und stabilem Haar, was jedoch manchmal auch recht trocken bis stohig sein kann. Oftmals wirken die Haare einerseits etwas glanzlos, insgesamt auf der anderen Seite aber jedoch durch seine natürliche Sprungkraft recht vital. Der fehlende Glanz kommt nicht etwa daher, dass das Haar naturbedingt geschädigt wäre, sondern vielmehr daher, dass die Struktur des Keratins von Natur aus etwas spröder ist, und insbesondere daher, dass die wellige Oberfläche das Licht schlechter reflektieren kann als glattes Haar. Der große Nachteil von naturkrausem Haar ist allerdings, dass es recht schwer sein kann den Haaren die gewünschte Form mitzugeben, da die Haare ständig wieder in die naturgegebene Richtung zurück springen wollen. Frisuren für glattes Haare kann man quasi vergessen. Man kann die Haare zwar versuchen mit Dauerwellenpräparaten glatt zu ziehen, allerdings erzielt man selten den gewünschten Effekt. Zudem ist das Haare Glätten auf Dauer sehr strapaziös für naturkrauses Haar.
Möchte man bei der Frisurenwahl nicht auf eine radikale Kurzhaarfrisur zurückgreifen, sollte man auch Frisuren zurückgreifen, die an der frischen Luft trocknen können. Oftmals ist hier eine einfache Wuschelfrisur, Wuschellocken, eine Engelshaarfrisur, eine Wuschelwellenfrisur, ein Lockenbob oder eine Stufenwellenfrisur am besten geeignet.
Um das Haar besser bändigen zu können, kann man auf Haarpflegeprodukte zurückgreifen, die das Haar etwas beschweren. Entsprechende Pflegestoffe finden sich häufig in Haarpflegeprodukten für trockenes und sprödes Haar. Um der evtl. Glanzlosigkeit von naturkrausem Haar etwas entgegen wirken zu können, kann man etwas fetthaltiges Glanzspray einsetzen. Um die Frisur in die richtige Position zu stylen, bieten sich Stylingprodukte wie Haarwachs an.

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Methoden der Haarverdichtung

  • Veröffentlicht am Oktober 19, 2010, Uhrzeit: 11:38 pm

Neueste Studien haben ergeben, dass immer mehr Frauen an Haarausfall leiden. Schütteres und feines Haar werden mehr und mehr zu einem ernsthaften Problem für die betroffenen Frauen. Es gibt aber genügend Möglichkeiten der Haarverdichtung um mangelndes Volumen oder womöglich schon kahle Stellen wieder eine gute Dichte zu geben. Es gibt viele Methoden um die Haare wieder dichter aussehen zu lassen. Will man einem dünnen feinem Haar mehr Volumen geben, wird die gleiche Arbeitsweise wie bei einer Haarverlängerung angewandt. Es werden einfach Stähnen am Haaransatz eingearbeitet und das Ergebnis ist sofort sichtbar. Diese Art der Haarverdichtung kann sowohl mit Echthaar als auch mit Kunsthaar durchgeführt werden.
Sollten sich jedoch schon kahle Stellen gebildet haben, muss man andere Methoden der Haarverdichtung anwenden. Es gibt hier z.B. die Bondingring-Technik. Hierbei wird das High-Lines am Kopf befestigt und das eigene Haar wird durch grosse Waben hindurchgezogen und mit dem Echthaar verbunden. Das Ergebnis hält ca. 8 Monate.

Bei der Micro-Bellargo Methode wird ein Haarteil oder eine Perücke dauerhaft auf dem Kopf befestigt.

Eine andere Methode der Haarverdichtung ist Top-Hair. Echthaare werden auf ein atmungskatives Gewebe aufgebracht und am Oberkopf fest integriert. Eingearbeitet wird es entweder mit einem Bondingring oder einfach mit Clips, damit man es immer wieder selbst anbringen kann. Haltbarkeit ist hier ca. 6 – 8 Monate.

Dann gibt es noch die Methode der Micro-Line. Hier werden die Echthaare in ein feines Netz geknüpft, das Haar wird dann duch das Netz gezogen. Das Netz kann normal mit dem Haar gewaschen werden. Das Netz ist luftdurchlässig und angenehm zu tragen. Allergien können weitgehend ausgeschlossen werden. Die Haltbarkeit beträgt mehrere Monate.

Es ist also inzwischen überhaupt kein Problem mehr dem Haar wieder Fülle und Volumen zu geben und sogar kahle Stellen kann man kaschieren. Die verschiedenen Methoden werden allen Frauen helfen mit ihrem Haarproblem fertig zu werden. Ob Sie sich nun für Echthaar oder Kunsthaar entscheiden bleibt natürlich Ihnen überlassen. Wichtig ist jedoch immer die Haarlänge und die Haarfarbe sowie die Haarstruktur, damit man ein möglichst natürliches Aussehen erreicht. Im Gegensatz zu einer Perücke hat man mit diesen Methoden keinerlei Einschränkungen mehr im täglichen Leben. Haben Sie einfach wieder Freude am Leben!

Quelle: Wikipedia

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Haare, Schönheit und Bier – Biershampoos und Bierspülung für schönes und gesundes Haar

  • Veröffentlicht am Oktober 14, 2010, Uhrzeit: 11:11 pm

Ein Bier bitte! …fürs Haar. Nachdem das Bier den männlichen Genossen dazu dient, den Abend in der Kneipe oder das Wochenende beim Fußball etwas lustiger zu gestalten, dient das Bier der Frau nicht etwa zum Trinken. Bier dient, glaubt man den überlieferten Bräuchen der Hausmütterchen seit Jahrhunderten als Hausmittelchen für die Steigerung der Schönheit und Gesundheit der Haare. So soll verschiedenen Überlieferungen Bier wahre Wunder bewirken. Bier bzw. vielmehr die Bierhefe und Hopfen ist bereits seit Generationen für die hervorragenden Eigenschaften zur Haarpflege bekannt. Bier soll dem Haar mehr Volumen geben, das Haar schneller wachsen lassen, das Haar kräftigen, dem Haar mehr Glanz verleihen, sprödem und stumpfem Haar entgegenwirken, gegen Schuppen helfen, sowie auch einem Mineralstoff- und Vitaminmangel entgegenwirken und dabei soll der Geruch des Bieres sogar recht schnell verfliegen. (Bier soll übrigens nicht nur dem Haar Gutes tun, nein es soll auch gegen fettige Haut wirken.) Bier – der perfekte Alleskönner fürs Haar. Glaubt man Daniela Katzenberger, taugt Bier sogar als Haarfestiger. Wer nämlich am Dienstag, den 12. Oktober die Daniela Katzenberger Show auf dem Fernsehsender VOX gesehen hat, der hat den von Paparazzos umlagerten Besuch von Daniela Katzenberger mit ihren Sponsoren auf dem Münchner Oktoberfest erleben können. In der Folge vom Oktoberfest berichtete Daniela Katzenberger, dass sie privat überhaupt kein Bier trinken würde, da es ihr nicht schmeckt, sie Bier aber schon gekauft hätte um es als Haarfestiger zu verwenden…
Glänzendes und kräftiges gesundes Haar trägt zum positiven Erscheinungsbild eines jeden Menschen bei. Gesundes Haar wirkt attraktiv, ungepflegtes Haar eher abstoßend. Um gesundes Haar zu haben ist eine regelmäßige Haarpflege, sowie die Versorgung der Haarzellen mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen von Nöten. Dies erreicht man im Regelfall mit allen guten Shampoos von verschiedenen Herstellern aus dem Handel. Wegen der guten und nachhaltigen Wirkung des Bieres und des Hopfens auf das Haar – Hopfen-Extrakt ist ein Stärkungsmittel reich an Vitaminen und Gerbstoffen, wirkt dazu adstringierend und kräftigend – haben einige Hersteller reagiert und entsprechende Bier Shampoos auf den Markt gebracht.
Es gibt zum Beispiel das Bier Shampoo von PureNature, welches zum täglichen Haarewaschen geeignet und frei von künstlichen Duft- und Konservierungsstoffen ist. Das enthaltene Bier und der Hopfenextrakt wirken das Haar stärkend und die Kämmbarkeit des Haares soll zudem positiv beeinflusst werden. Laut Hersteller ist das Bier Shampoo ideal für feines und empfindliches Haar geeignet. Die Inhaltsstoffe des Bier Shampoos sind: Wasser, Zuckertenside, Betain, Pflanzenprotein, Hopfen-Extrakt, Bier, d-Panthenol, Milchsäure. Aufgrund der Inhaltsstoffe ist das Bier Shampoo nicht geruchsneutral.
(Infos zum Shampoo von PureNature bei Amazon)
Darüber hinaus gibt es auch vom bekannten Shampoo- und Haarpflegehersteller „Guhl“ das Bier-Shampoo „Guhl Man Shampoo Konzentrat Hopfen-Extrakt f. normales – feines Haar“. Auch dieses Shampoo soll feinem Haar mehr Kraft und Fülle / Volumen spenden, sodass das Haar frischer, griffiger und energetischer wirkt.
(Infos zum Shampoo von Guhl bei Amazon)

Wer allerdings einmal die Wirkung des Bieres auf das Haar ausprobieren möchte, ohne gleich ein teures Haarshampoo zu kaufen, der sollte einmal eine Bierspülung ausprobieren. Ok, ein wenig Experimentierfreudigkeit gehört da nun schon dazu… 😉
Anleitung für eine Bierspülung zur Haarpflege:
Für eine Haarspülung mit Bier mischt man in einem Mischverhältnis 1:2 Bier mit lauwarmem Wasser. Auf einen halben Liter Bier passt also ein Liter Wasser. Nach dem mischen von Bier und Wasser, lässt man die selbsterstellte Bier-Wasser-Komposition einfach unter der Dusche über die Haare laufen. Nach Einwirkenlassen der Spülung sollte sich bei weichem Haar unmittelbar eine Festigung einstellen. Für die Anwendung eignet sich eine Flasche Weizenbier für blondes Haar oder eine Flasche Dunkelbier oder Starkbier für etwas dunklere Haare.
Es gibt natürlich auch noch weitere Möglichkeiten der Anwendung: Zum Beispiel kann man das Bier auch pur in das Haar einmassieren und einwirken lassen. Ausgespült wird das Bier nicht, da nach kurzer Zeit der starke unangenehme Biergeruch verfliegt. Ganz lässt sich der Geruch natürlich nicht abschalten.
Eine weitere Anwendungsform sieht es vor, das Bier im gleichen Verhältnis mit Eigelb und mildem Shampoo zu mischen. Nach der Einwirkdauer von 3-5 Minuten spült man das Haar mit Wasser aus.
Welche der Versionen nun Daniela Katzenberger verwendet hat um ihre Haare zu pflegen, hat sie leider nicht verraten. Habt Ihr Erfahrung mit der Anwendung von Bier oder Haarpflegeprodukten mit Hopfenextrakten? Dann sagt uns, ob Bier bei Euch hilft!

VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Haaranalyse Teil 5 – welche Haartypen gibt es? Sprödes und poröses Haar – Spliß in den Spitzen

  • Veröffentlicht am Oktober 14, 2010, Uhrzeit: 8:03 pm

Spliß, spröde Spitzen – der Horror vieler Frauen mit langem Haar. Selbst bei Menschen, die von Natur aus kein sprödes Haar, kann Spliß auftreten. Insbesondere natürlich bei Menschen mit Langhaarfrisuren. Die Erklärung ist ganz einfach: Wächst die Haarspitze frisch aus der Kopfhaut ist das Haar im Normalfall kerngesund – glänzendes, geschmeidiges Haar, die obere Schuppenschicht der Haare ist geschlossen. Ist die Länge der Frisur jedoch nur ein einziges Jahr alt und wird in der Woche lediglich 2-3 Mal gewaschen und gestyled, dann hat die Frisur und deren Spitzen bereits 100-150 Haarwäschen, etliche Stunden heiße Fönluft und tausende Reibungen von Bürsten- und Kammstrichen ertragen müssen. Dass das Haar strapazieren muss erscheint auf Anhieb einleuchtend. Wenn die Frisur mehrere Jahre alt ist, potenziert sich die Abnutzung und Alterung der Haare. Dazu kommen Fremdeinflüsse wie Sonne, Salzwasser oder eine falsch angewendete chemische Behandlung (z.B. Blondierung) der Haare. Die Haarschippen, die den Kern des Haares schützen nutzen sich ab, Das Haar bekommt Risse und Löcher, und die Haare verlieren Kämmbarkeit und natürlichen Glanz.
Betroffen ist zumeist das untere Drittel der Haarlänge, die Haare spalten sich – Spliß. Die Oberfläche der Haare ist aufgeraut und die Schuppenschicht abgespreizt. Die spürbare Folge für den Menschen ist poröses Haar. Es bricht einfach ab oder die Harare spalten sich an den Enden auf – das Innere „liegt blank“. Sehr ärgerlich, denn poröses Haar lässt sich sehr schwer stylen und wirkt recht schnell ungepflegt. Daher sollte man den Friseur aufsuchen und sich die Spitzen schneiden lassen. Empfohlene Frisuren bei Spliß und porösem Haar richtet sich natürlich nach der Länge des noch gesunden Haares. In der Regel sollte das Haar um ein Drittel, also auf 2/3 der ursprünglichen Haarlänge zurück geschnitten werden. Hat man damit ein Problem, sollte man das Haar zumindest in einigen „bereinigenden“ Etappen deutlich zurück schneiden lassen.

Ratgeber: Was hilft bei Spliß?

  • Zum Haare waschen möglichst Conditioning-Shampoo verwenden, welches rückfettende Inhaltsstoffe und Repair-Substanzen enthält, die die aufgeraute Schuppenschicht teilweise glättet und mit einem Schutzfilm umgibt. Repair-Substanzen in vielen Pflegeprodukten sind so genannte „kationaktive Polymere“ (Riesenmoleküle mit positiv geladener elektrischer Ladung) enthalten.
  • Nach der Haarwäsche eine spezielle Pflegespülung für angegriffenes Haar verwenden. Diese Pflegespülung führt dazu, dass das Haar geschmeidiger wird und der Kamm etwas lockerer und ohne Widerstand durch das Haar „flutschen“ kann. Die Schuppenschicht wird durch die Pflegespülung automatisch besser geschützt.
  • Nach jeder 4-5 Haarwäsche im Idealfall ersatzweise für eine pflegende Haarspülung eine Cremekur verwenden. Die Wirkungskraft ist nachhaltiger und länger andauernder.
  • Haar möglichst sanft und sparsam bürsten, um weiteres Aufrauen der Haare zu vermeiden.
  • Sprödes und splißiges Haar verknotet sich gerne nach dem Haare waschen. Zum Lösen der Knötchen sollte ein grobzinkiger Kamm mit möglichst ganz glatter Kamm-Oberfläche verwendet werden. Ganz sachte und vorsichtig vorgehen und kämmen. Niemals das Haar zerren und reißen!
  • Regelmäßiges Verwenden von Anti-Spliß-Kuren mit Silikonverbindungen. Diese Silikone verkleben die Risse und Spitzen mit einem Schutzfilm, der auch das Waschen übersteht. Nach dem Waschen muss der Schutzfilm allerdings gleich wieder erneuert werden.
  • Haar beim Strandurlaub oder dem Schwimmbadbesuch das Haar vor der Sonne schützen. Noch besser als UV-Schutz ist ein großer Sonnenhut oder ein Kopftuch.
  • Wer sein angegriffenes Haar wirklich schützen möchte, der sollte beim Schwimmbadbesuch, auch wenn inzwischen aus der Mode gekommen, eine Badekappe verwenden. Nach dem Bad im gechlorten Wasser das Haar mit normalem Wasser kräftig ausspülen.

Stoffe und Inhaltsstoffe, die gegen Spliß helfen:
Keratinverbindungen, „kationaktive Polymere“, Panthenol, Collagen, Seidenproteine, Weizenkeimöl, Jojobaöl.

Ratgeber: Was meiden bei starkem Spliß?

  • intensives Sonnenbaden ohne Kopf- bzw. Haarschutz.
  • Chlorwasser nach dem Schwimmbadbesuch nicht ausspülen.
  • Chemische Behandlungen, wie Dauerwelle oder intensives Haare färben.
  • Zu viel und zu heißes Fönen. Lieber die Haare ohne Fön antrocknen lassen, bzw. lauwarme Stufe beim Fön verwenden.
  • Zu häufiger Einsatz von elektrischen Lockenstäben und Lockenwicklern.
  • Unnötiges Toupieren der Haare.
VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Haaranalyse Teil 4 – welche Haartypen gibt es? Trockenes und störrisches Haar

  • Veröffentlicht am Oktober 12, 2010, Uhrzeit: 9:13 pm

Wer unter trockenem und störrischem Haar leidet, der hat genau das gegenteilige Problem, wie Menschen die unter fettigem Haar leiden. Denn wer trockenes Haar besitzt, dessen Kopfhaut produziert im Regelfall zu wenig Kopfhautfett. Häufig fehlt den Haaren dann auch der entsprechende Glanz. Die Talgdrüsen arbeiten nicht zu viel (fettige Haare), sondern zu wenig Fett, um das Haupthaar geschmeidig zu halten. Unternehmen kann man auch hier viel an verschiedener Pflege, allerdings ändern kann man die Grundsituation nicht, da die Talgproduktion eine genetisch bedingte Veranlagung ist. Störrisches Haar widerstrebt oftmals sämtlichen Stylingbemühungen die man so unternimmt. Die Haare sind sehr eigenwillig, „fliegen“ zum Teil leicht und bewegen sich geradezu magisch in die ursprüngliche, die natürliche Form zurück. Bei der Entscheidung für die richtige Frisur mit trockenen und störrischen Haaren sollte in jedem Falle auf natürliche Wirbel Rücksicht genommen werden, denn sonst wird man bei der Formung der Frisur nicht mehr froh. Auch für störrisches und trockenes Haar empfehlen sich beispielsweise Kurzhaarfrisuren, die das natürliche Fallverhalten oder Wirbel der Haare nutzen. Eine Wuschellockenfrisur oder ein Garcon-Schnitt können über störrisches Haar hinweghelfen. Um widerspenstiges und störrisches Haar etwas frisierfähiger zu machen kann natürlich zum einen Haarwachs oder sonstige Stylingprodukte eingesetzt werden, zum anderen aber auch Produkte, die Glanz gebende und rückfettende Substanzen enthalten.

Ratgebertipps: Was kann ich gegen zu trockene Haare unternehmen?

  • Empfehlenswert sind Kopfhautmassagen, die die Durchblutung der Kopfhaut fördern. (Eine Anleitung zu einer entspannenden Tao-Kopfmassage findet man hier). Für die Kopfmassage verwendet man idealerweise ein Haarwasser mit leichten Fetten und Kräuterextrakten.
  • Hundert-Bürstenstriche-Taktik: Häufiges Haarbürsten stimuliert die Durchblutung der Kopfhaut und verteilt gleichzeitig das produzierte Fett der Kopfhaut auf den Haaren, sodass diese zumindest „ressourcengerecht“ mit Fett versorgt werden und geschmeidiger und glänzender werden können. Die Regel lautet 100 Bürstenstriche pro Tag. Ein paar mehr oder weniger dürfen es natürlich auch sein…
VN:F [1.8.0_1031]
Beitrag bewerten:
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)

zum Seitenanfang